Faltsegelboot Delphin 140 (Trillian)

Aktualisierung: Das Boot hat seinen neuen Besitzer gefunden und ist wieder zurĂĽck nach ThĂĽringen gereist. Ich hoffe, es kommt oft genug aufs Wasser...

Das war der ursprĂĽngliche Eintrag:

Wir wollen unsere Falt-Segeljolle Delphin 140 in gute Hände abgeben.

Ich hatte das Boot 2003 gebraucht gekauft und habe es danach renoviert und Mast und Segel hinzugefĂĽgt.

Das Boot ist vollständig in Ordnung und sofort einsatz­bereit. Die Boots­haut ist ohne Schad­stellen, sauber und geschmeidig und das Verdeck hat noch ein schönes Blau. Der Vor­besitzer hatte am GerĂĽst des Bootes an einigen Stellen mit Holz­lasur nicht besonders sauber gearbeitet, deshalb habe ich einige Teile, die im aufgebauten Zustand sichtbar sind, abge­schliffen und neu lackiert. Die Original-Böden sind vorhanden (Lattenrost), ich habe aber einen Teil der Böden aus Stabilitäts­grĂĽnden durch robustere Elemente ersetzt, die ich dem Nach­besitzer gern mitgebe.

Mast und Segel sind nicht die Original­teile, sondern mit moderneren Materialien nach­empfunden (Segelstoff Dacron, statt Baumwolle). Rollfock (Genua). Wanten und Vorstag vom Segel­macher gefertigt. Vor kurzem habe ich noch eine Saling ergänzt (stabilisiert den Mast).

Abgebaut passt das Boot in 3 Pack­säcken in den Koffer­raum eines normalen PKW (plus Segel&Masttasche 2 m lang). Die Pack­taschen sind alt und teilweise etwas löchrig, aber noch nutzbar und transportfähig.

Die einfache Transport­möglichkeit (Kofferraum statt Trailer) ist sicher ein, vielleicht sogar der herausragende Vorteil des Bootes gegenĂĽber einer festen Jolle. Und man braucht keinen teuren Liegeplatz: im Winter kommen die Packsäcke in Keller/Schuppen/Garage und im FrĂĽhjahr kommt es zurĂĽck an bzw. in das Wasser.

Mit ein bisschen Ăśbung hab ich das Boot incl. Besegelung in ca. einer Stunde aufgebaut. Entworfen wurde es als Segel- oder Motorboot, deshalb hat es einen robusten Heckspiegel.

Wir waren mit dem Boot allein oder zu zweit segeln, von der max. Zuladung geht noch mehr, weiß aber nicht, mit wie vielen Personen es noch bequem wäre.

Wir haben das Boot bis geschätzte 5 Windstärken auf dem Wasser gehabt, viel­leicht in Böen sogar etwas darĂĽber. FĂĽr Starkwind hat das GroĂźsegel ein Reff. Die Wanten hab ich von einer Firma am Chiemsee fertigen lassen, nachdem eine der ursprĂĽng­lichen Wanten nicht gut gehalten hatte.

Im Netz werden solche Boote so ca. zwischen 800 - 1000 € gehandelt, ich bin mir da aber nicht so besonders sicher, einer­seits, wegen des moderneren (und auch ziemlich teuren) Segel­materials, andererseits sind einige Teile des Bootes Eigenbau. Ich wĂĽrde mich gern mit einem Interessenten ĂĽber einen fairen Preis einigen, nachdem sich derjenige das Boot angesehen hat.

Das Boot befindet sich in München, könnte dort auch gern besichtigt werden.

Ein paar technische Daten zum Delphin 140: Gerüstfaltboot mit Seitenschläuchen

  • Länge: 3,90m
  • Breite: 1,40 m
  • Gewicht: ca. 80 kg
  • Zuladung: 400 kg
  • Tiefgang ohne Schwert: 15 cm (Steckschwert aufholbar)
  • Masthöhe: 6 m, der Mast ist in 3 Teile a 2 m teilbar
  • GerĂĽst in 3 Packtaschen verpackbar

Die Fotos sind teilweise etwas älter, den Zustand des Bootes kann man aber sehr gut erkennen in den beiden Aufbau­anleitungen, die ich fĂĽr den Nach­besitzer geschrieben und fotografiert habe: