Oberpfalz entlang der Waldnaab

Himmelfahrt 2011

Als zweite Radtour an diesem langen Wochenende hatten wir uns eine Tour durch die Oberpfalz herausgesucht. Sie f├╝hrt gr├Â├čtenteils ├╝ber gut ausgebaute Radwege und folgt in einem l├Ąngeren Bereich dem Lauf der Waldnaab, allerdings entgegen ihrer Flie├črichtung und das hat seinen Grund:

In B├Ąrnau startet man bei ca. 550 m ├╝.NN. Der "Gr├╝nes-Dach-Radweg" folgt der Waldnaab bis zu ihrer Quelle und steigt dann noch bis zur Silberh├╝tte auf 850 m ├╝.NN an. Damit ist schon der h├Âchste Punkt der Tour erreicht. Wir mussten zwar 2-3 mal absteigen und schieben, aber alles in allem kann man den Weg prima fahren. Von Silberh├╝tte geht es in Schussfahrt vorbei am Gro├čen Gaisweiher hinab nach Flossenb├╝rg (KZ-Gedenkst├Ątte, Burgruine, geologischer Aufschluss). Hier verlie├čen wir den "Gr├╝nes-Dach-Radweg" und rollten gem├╝tlich hin├╝ber nach Floss, um dort auf den "Bockl-Radweg" zu kommen.

Der "Bockl-Radweg" verl├Ąuft auf einer ehemaligen Bahntrasse durch malerische Landschaft nach Neustadt an der Waldnaab. Nach kurzer Stadt­umschau geht es weiter nach Norden auf dem "Waldnaabtal-Radweg". Dieser f├╝hrt aber schon nach kurzer Zeit hinaus aus dem Tal und man muss auf eine Hochebene hinaufstrampeln, von wo man dann einen weiten Blick in die Oberpfalz genie├čen kann. Der Weg ├╝berquert noch einmal die Waldnaab und unterquert bei Windischeschenbach (Kontinentale Tiefbohrung) zweimal unspektakul├Ąr die Autobahn.

Erst danach macht der "Waldnaabtal-Radweg" seinem Namen Ehre, denn nun kommt man in den wild-romantischen Teil des Waldnaab-Tales. Der Waldgasthof Blockh├╝tte mit sch├Ânem schattigen Biergarten lockt zu einer wohlverdienten Rast. Dann geht es weiter zum letzen Teil der Tour:

Im kleinen St├Ądtchen Falkenstein kann man die sehenswerte Burg anschauen, danach f├Ąhrt man ├╝ber das Dorf Gumpen auf dem "Wondreb-Radweg". Ganz automatisch trifft man so auf den neu angelegten "Vizinalbahn-Radweg". Auch dieser Radweg verl├Ąuft auf dem Damm einer ehemaligen Bahnstrecke, nun mitten durch die Tirschenreuther Teichpfanne - die also doch kein regionales Fischgericht ist, wie immer vermutet ­čÖé.
Fast ohne merkliche Steigung radelt man dann weiter auf dem "Vizinalbahn-Radweg" zum Ausgangspunkt der Tour nach B├Ąrnau.

Mit 80 km L├Ąnge zwischen 400 und 850 m ├╝.NN halten wir diese Radrunde f├╝r eine perfekte, leicht sportliche Tagestour und wegen der sch├Ânen, wechselnden Landschaften bekommt sie oberpf├Ąlzische