Hochsteiermark im Winter 2014

Februar 2014

Nach der ersten vorfr├╝hlings­haften Winter­urlaubswoche in Bad Goisern fuhren wir noch f├╝r eine Woche in die Hochsteiermark. Auf das Romantik­blockhaus am Pretalhof hatten wir uns schon seit der Internetbuchung gefreut und unsere Erwartungen wurden glatt noch ├╝bertroffen. Urgem├╝tlich, modern eingerichtet, sehr ruhige Lage direkt am Waldrand, dazu noch super nette Wirtsleute - einfach traumhaft.

Wir hatten es gar nicht mehr erwartet, doch als wir am ersten Morgen aus dem Fenster schauten, war wieder alles tief verschneit. So konnten wir direkt vom Haus aus auf Skiern durchs einsame St├╝bmingtal bis zur Scheiklalm laufen; wir waren mit Schneeschuhen auf der Aflenzer B├╝rgeralm und am Rauschkogel. Und durch die eisige, verschneite F├Âlzklamm stiegen wir ein St├╝ck Richtung Hochschwab (die Touren sind auf der Karte eingezeichnet, bei Bedarf gern auch als gpx oder kml per E-Mail). Nur die Tour auf die Hohe Veitsch musste wegen Gipfelnebel und Lawinengefahr auf irgendwann in der Zukunft verschoben werden. F├╝r Skifahrer gibt es auf der Aflenzer B├╝rgeralm und an der Hohen Veitsch zwei nicht ├╝berlaufene, familienfreundliche Skigebiete.

Die Ruhetage vers├╝├čten wir uns mit der hauseigenen Sauna und am bullernden Holzpelletofen. Erholsamer geht es nicht. Danke, liebe Familie Leitner.