Zwiebelsuppe à la Könnecke
Zutaten: (für 4 Personen)
· 75g Speck
· 3 große rote Zwiebeln
· 1/2 l klare Rinderkraftbrühe
· 1/8 l Weißwein
· Croutons
· Knoblauch
· Petersilie
Für die Fleischbällchen:
· 300 g gemischtes Hackfleisch
· 1 mittlere Zwiebel
· 1 Ei
· 1/2 eingeweichtes Brötchen oder 1 gehäufter EL Semmelbrösel
· 1 TL gemahlener Kümmel
· 2 TL gemahlene Muskatnuss
· 1 1/2 TL edelsüßer Paprika
· Salz und Pfeffer
Fleischbällchen:
Das Hackfleisch mit der fein gehackten Zwiebel, Ei, Semmelmehl und Gewürzen gleichmäßig vermengen und mit Salz und etwas Pfeffer kräftig abschmecken (die Bällchen verlieren beim Kochen noch etwas Geschmack). Kleine Bällchen (ca. 2-3 cm Durchmesser) formen und in der Rinderbrühe garziehen (nicht kochen). Ggf. Schaum abschöpfen.
Den Speck klein würfeln und im eigenen Fett ausbraten, bis die Würfel mittelbraun und knusprig sind (Vorsicht: Zeitpunkt nicht verpassen, sonst werden sie bitter). Die Speckwürfel entnehmen und die in halbe Ringe geschnittenen Zwiebeln im Speckfett glasig dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Weißwein ablöschen. Mit der Rinderbrühe aufgießen und den fein gehackten Knoblauch zugeben.
Speckwürfel, Petersilie und Croutons kurz vor dem Servieren zufügen und ggf. nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Guten Appetit!