Paddeln auf dem Fluss Vorderrhein

14. Juli 2006
Zum Ende unserer sommerlichen Schweiz-Rundreise kamen wir als kleinem Höhepunkt noch am Vorderrhein vorbei.
Der Vorderrhein bahnt sich, von den Bergen am Oberalppass kommend, seinen Weg durch bizarre Kalkformationen, um sich in der Nähe von Chur mit seinem Bruder dem Hinterrhein zu verrheinigen.
Beide Flüsse kann man in ihrem Oberlauf gut mit Wildwasserbooten befahren. Die Schwierigkeit auf dem Vorderrhein bewegt sich je nach Wasserstand zwischen WW I und stellenweise maximal III.
Wir befuhren diesmal die Strecke zwischen Ilanz und Versam und haben uns die große Rheinschlucht für eine spätere Tour aufgehoben. Die Landschaft ist fantastisch. Die Wildwasserschwierigkeiten sind nur stellenweise anspruchsvoller, aber dort vorher sehr gut zu besichtigen.
Die Rätikonbahn fährt im Tal parallel zum Fluss, so dass man hervorragend zurückfahren oder das Auto nachholen kann. Direkt am Bahnhof in Versam befindet sich ein gut bestückter Paddelladen, wo man sich auch Boote leihen oder eine geführte Tour buchen kann.
Uns hat es auf dem Vorderrhein so gut gefallen, dass wir auf jeden Fall noch einmal wiederkommen werden, um den zweiten Teil bis Reichenau auch noch zu paddeln.
Und so wäre es verwunderlich, wenn der Fluss für seine vielen Pluspunkte nicht glatte
erhalten würde.